GEGEN DIE WINTERTRANCE – mit leckerem (und gesundem!) Lebkuchenrezept

By 15. Dezember 2017Allgemein

Für Gedanken an Sport ist im Winter oft wenig Platz. Sport im Winter ist nicht besonders beliebt – erst recht nicht bei Temperaturen im Minusbereich. Ich habe ein paar Tipps zusammengeschrieben, wie Du der eisigen Kälte trotzen und wie das alternative Sportprogramm für zuhause aussehen kann.

 

1. Zwiebeltechnik ist angesagt!

Ist Trainieren in der Kälte überhaupt gesund, wenn beim Radfahren die Finger blau werden oder die eisige Luft beim Joggen in den Lungen brennt? JA, das ist es! Entscheidend ist hier nur ist die korrekte Kleidung. Bei schweißtreibendem Sport sollte Funktionskleidung nicht fehlen: Sie absorbiert den Schweiß und leitet ihn nach außen, sodass die Haut trocken bleibt. Wichtig ist auch ein dünnes Stirnband oder eine Mütze, da viel Wärme über die Kopfhaut verloren geht und man sonst eine Erkältung riskiert. Super sind mehrere Schichten an Kleidung, hier kann man je nach Temperatur mit der Anzahl der Schichten variieren.

2. Für Minimalisten: Dehnübungen und ein Mini-Workout

 

DehnübungWichtig im Winter sind tägliche, lockere  Dehnübungen um den Körper zu lockern, munter zu werden und beweglich zu bleiben. Die Muskeln sollten jedoch über die kalte Jahreszeit hinweg nicht vernachlässigt werden. Ein paar kleine Übungen zu Hause, wie Dips, Ausfallschritte, Sit-ups oder Kniebeugen sind alles, was man braucht, um die Muskulatur in Rücken, Armen und Beinen aktiv zu halten.

Wenn das kalte Wetter nichts für Dich ist, mache am Besten Dein Zuhause zu Deinem Gym! Für ein bisschen Power baust Du beispielsweise tägliche Sprints vom Wohnzimmer zur Küche ein oder trainiere gemäß eines YouTube Workout Videos.

In nur 20 Minuten kannst Du ein komplettes Training absolvieren, indoor oder outdoor. Die Folgenden effektiven Übungen sind ohne großes Equipment; versuche so viele Runden wie möglich zu schaffen. Zwischen den Sets können Sie jeweils eine halbe Minute Pause einlegen:

  • 5 Burpees
  • 15 Sit-ups
  • 20 Kniebeugen
  • 10 Push-ups
  • 30 Sekunden Pause
  • Nochmal von Vorne

3. Protein-Lebkuchen als fitnessgerechter Weihnachtssnack

Nach getanem Workout darf man es sich dann auch auf dem Sofa gemütlich machen und ein bisschen naschen. Dafür habe ich ein Protein- Lebkuchen Rezept zusammengestellt, was super einfach zum Nachmachen ist!


LebkuchenNimm Dir also auch im Winter jeden Tag ein paar Minuten Zeit, um Deine Ausdauer, Kraft und Beweglichkeit zu trainieren, damit Du auch im Winter fit bleibst– so sammeln Sie nicht allzu viele überschüssige Kilos an. Wenigstens ein paar Minuten am Tag sollte man an die frische Luft gehen, um den Kreislauf in Schwung zu bringen und vor allem um notwendiges Vitamin D zu tanken, von dem wir im Winter sowieso viel zu wenig erhalten. Dein Körper wird es Dir danken!

Dynamic Style

Author Dynamic Style

More posts by Dynamic Style